Vita

Christian Feichtmair, Bariton, studierte Gesang bei Richard Wistreich am Institut für Alte Musik in Trossingen und bei Bernd Göpfert an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er durch Meisterkurse bei Peter Schreier, Siegfried Lorenz und Renato Capecchi sowie durch weiterführende Studien im Fach Liedgestaltung bei Helmut Deutsch, München.

Zahlreiche Engagements im In- und Ausland belegen seine erfolgreiche Konzerttätigkeit. Dabei arbeitet er regelmäßig mit Dirigenten wie Masaaki Suzuki, Frieder Bernius, Alfredo Bernadini, Clau Scherrer und Franz Raml zusammen. Er konzertierte mit verschiedenen professionellen Orchestern und Ensembles, u. a. mit dem Bach Collegium Japan, den Düsseldorfer Symphonikern, dem Barockorchester Stuttgart, l’arpa festante (München), den Orchestern Capriccio Basel und Concerto Stella Matutina (Vorarlberg), dem Hassler Consort, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und dem Ensemble Aventure aus Freiburg. Engagements führten ihn u. a. ans Freiburger Theater, zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den Heidenheimer Opernfestspielen und zu Hans Werner Henzes Cantiere Internazionale d’Arte in Montepulciano/Italien. Er gastierte beim Festival Internacional Cervantino (Mexiko), beim Gent Flandern Festival (Belgien), bei den Barocktagen in Stift Melk (Österreich), beim Internationalen Bodenseefestival, in der Dresdner Frauenkirche sowie in der Düsseldorfer Tonhalle. CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen entstanden in Zusammenarbeit mit dem SWR, dem MDR, dem ORF und dem Bayerischen Fernsehen.

Seine besondere Liebe gilt den Passionen und Kantaten Johann Sebastian Bachs sowie dem Liedgesang. Intensiv widmet sich Christian Feichtmair auch der Gesangspädagogik (u. a. Lehrauftrag an der Musikhochschule in Freiburg, Mentor am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Österreich, Lehrer für Gesang und Chorleitung an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu, Juror bei Wettbewerben „Prima la musica“ und „Jugend musiziert“).